CommNews Forum Home cncforen.de - die Fun- und Single-Player Community  

Zurück   CnC Foren > Verschiedenes > Off-Topic

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
  #1  
Alt 24-11-2005, 12:34
Benutzerbild von Der_Mosch
Der_Mosch Der_Mosch ist offline
Fieser Pappkopp

 
Registriert seit: Jan 2001
Beiträge: 8.498
Der_Mosch ist...
Der_Mosch eine Nachricht über ICQ schicken Der_Mosch eine Nachricht über MSN schicken
Style: cncboard
Idiotisches Rätsel für Kinder

Meine Herren,
ich bekommen gleich einen Anfall. Grund ist folgendes Rätsel:

"Fünf Katzen haben in fünf Minuten fünf Mäuse gefangen. Wieviele Katzen fangen in 100 Minuten 100 Mäuse?"

Mosch guckt es sich an... lächerlich! Eine Katze fängt eine Maus pro fünf Minuten.Demnach fängt sie in 100 Minuten 20 (20*5=100) und daher werden auch hier wieder nur 5 Katzen benötigt. Ist ja auch klar, ist ja nur ne Einfache Erweiterung.
Arschlecken.
Laut Antwort braucht man 20 Katzen.


Jetzt steh ich, der Herr mit den Vorlesungen über Höherer Mathematik unterm Gürtel, vor einem Rätsel für Kinder und verstehe es nicht. Man siehe hier:

x/5 = y

Wobei y dann für Anzahl der Mäuse pro Minute steht. Also fängt eine Katze in einer Minute 1/5 Maus (*hust*). Rechnen wir daher mit 5 Katzen und wir bekommen das prächtige Ergebnis

5/5 = 1 |*5
5/5*5 = 1*5
5 = 5

was wohl jedem als korrekt erscheinen wird. Drücken wir das noch einmal kurz anders aus, damit es auch definitiv allen klar wird: 5 Katzen mit 5 Minuten Zeit fangen 5 Mäuse. Jetzt können wir die Gleichung erweitern, wie wir lustig sind - klar. Beispielsweise so:

5 * 20 = 5 *20

Das aber ändert die Gleichung nicht. Die Relation Zeit zu Maus ist immer noch die gleiche wie vorher, immer noch 0,2/1. Und wenn wir das wieder mit der Anzahl der Katzen multiplizieren, erhalten wir 0,2*5/1 = 1 also STIMMT ES WIEDER.

WO LIEGT MEIN VERDAMMTER DENKFEHLER? Ich sitz jetzt schon über ne halbe Stunde daran und finde meinen Fehler nicht. Ich wage zu behaupten, dass das Heft Unrecht hat.

PS: Sorry für die etwas wirren mathematischen Ausdrücke
__________________
Zitat:
Zitat von Mokus Beitrag anzeigen
PS: Das Loch interressiert mich schon seit 7 Jahren
I ELUCIDATE THE TRUTH OF A CASE FROM NOW ON!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24-11-2005, 12:42
gurkae gurkae ist offline
Erzputzer

 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: zürich
Beiträge: 529
gurkae hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
gurkae eine Nachricht über AIM schicken gurkae eine Nachricht über MSN schicken gurkae eine Nachricht über Yahoo! schicken
OL Nick: gurkae
Style: vBulletin Default
Hi,

Gehen wir also von deiner Lösung aus, dann haben wir 20 Katzen x 100 Minuten. Macht doch logischer weise 2000 Mausminuten (das ist mal ein Wort). Da man um eine Maus zu fangen 5 Mausminuten braucht, weil eine Katze ja 5 Minuten braucht, um eine Maus zu fangen, ergibt sich für 2000/5 400.

Also fangen 20 Katzen in 100 Minuten 400 Mäuse, folglich stimmt die Lösung 20 nicht. Denn wenn man nun die 400 Mäuse durch 4 teilt, damit man auf die 100 verlangten Mäuse kommt, teilt man auch die anzahl Katzen durch 4, (also 20/4=5) also braucht man 5 Katzen.

Wer sagt dir denn, dass diese Lösung richtig ist? Wo steht sie denn überhaupt?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24-11-2005, 12:50
Benutzerbild von Tsubasa Ozora
Tsubasa Ozora Tsubasa Ozora ist offline
Banned

 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: NANKATSU
Beiträge: 155
Tsubasa Ozora hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: iTSUBASAi
Style: CnCForen Standard Style: Standard
Das Buch ist FALSCH


Haste 20 Katzen brauchst nur 25 Minuten um 100 Mäuse zu fangen

(5min=20Mäuse da 20 Katzen, 10 min=40Mäuse, 15 min=60Mäuse, 20min=80Mäuse und 25min= 100Mäuse)

Habe ich allerdings 100min Zeit brauche ich wirklich nur 5 Katzen

(5min für eine Maus also schaffe ich 20 Mäuse in 100min und daher auch nur 5 Katzen)
Hoffe richtig gerechnet zu haben ^^
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-11-2005, 12:56
Benutzerbild von Nemo
Nemo Nemo ist offline
Basishausmeister

 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 671
Nemo hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Nemo eine Nachricht über ICQ schicken Nemo eine Nachricht über AIM schicken
OL Nick: Sakura
Style: CnCForen Standard Style: Standard
Da dir Mathematiker ja beweisen können, das 1=0, so sollte das mit 5=20 nicht so das Problem sein....oder die Musterlösung ist falsch
Könnte auch irgendeine obskure Regel sein, die da aus irgendeinem Grund zur Anwendung kommen muss, um euch arme Studenten zu ärgern...
Vieleicht wir auch mit Schrödingers Katzen gerechnet
__________________

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-11-2005, 12:59
Benutzerbild von Tsubasa Ozora
Tsubasa Ozora Tsubasa Ozora ist offline
Banned

 
Registriert seit: Oct 2005
Ort: NANKATSU
Beiträge: 155
Tsubasa Ozora hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: iTSUBASAi
Style: CnCForen Standard Style: Standard
Zitat:
Zitat von Nemo
Da dir Mathematiker ja beweisen können, das 1=0, so sollte das mit 5=20 nicht so das Problem sein....oder die Musterlösung ist falsch
Könnte auch irgendeine obskure Regel sein, die da aus irgendeinem Grund zur Anwendung kommen muss, um euch arme Studenten zu ärgern...
Vieleicht wir auch mit Schrödingers Katzen gerechnet
Ne "besondere" Regel glaube ich kaum da es ja im grunde nur Dreisatz ist, bestimmt einfach nur ein "Denkfehler" der Autoren der übersehen wurde.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-11-2005, 13:08
Benutzerbild von Nemo
Nemo Nemo ist offline
Basishausmeister

 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 671
Nemo hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Nemo eine Nachricht über ICQ schicken Nemo eine Nachricht über AIM schicken
OL Nick: Sakura
Style: CnCForen Standard Style: Standard
Naja, in der hohen Mathematik kommt ja so einiges vor, auf das man bei der Schulmathematik nie gekommen wäre. Da können Dinge, die füher ganz einfach waren, eine ganz neue Komplexität bekommen. Kann mir aber auch grade nicht vorstellen, wie das hier sein könnte...
__________________

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24-11-2005, 13:19
Benutzerbild von Der_Mosch
Der_Mosch Der_Mosch ist offline
Fieser Pappkopp

 
Registriert seit: Jan 2001
Beiträge: 8.498
Der_Mosch ist...
Der_Mosch eine Nachricht über ICQ schicken Der_Mosch eine Nachricht über MSN schicken
Style: cncboard
Das is aus einem Micky Maus - Heft. Ich bezweifel das Vorhandensein von Hochschulmathematik.

Im übrigen würde ich den Beweis zu 1=0 mal gerne sehen
__________________
Zitat:
Zitat von Mokus Beitrag anzeigen
PS: Das Loch interressiert mich schon seit 7 Jahren
I ELUCIDATE THE TRUTH OF A CASE FROM NOW ON!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24-11-2005, 13:22
Benutzerbild von Nemo
Nemo Nemo ist offline
Basishausmeister

 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Herne, NRW
Beiträge: 671
Nemo hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Nemo eine Nachricht über ICQ schicken Nemo eine Nachricht über AIM schicken
OL Nick: Sakura
Style: CnCForen Standard Style: Standard
Das hast DU mir doch erzählt.
__________________

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24-11-2005, 13:29
Benutzerbild von Der_Mosch
Der_Mosch Der_Mosch ist offline
Fieser Pappkopp

 
Registriert seit: Jan 2001
Beiträge: 8.498
Der_Mosch ist...
Der_Mosch eine Nachricht über ICQ schicken Der_Mosch eine Nachricht über MSN schicken
Style: cncboard
Nein, wir haben bewiesen, dass 1 > 0. Nicht gleich.
__________________
Zitat:
Zitat von Mokus Beitrag anzeigen
PS: Das Loch interressiert mich schon seit 7 Jahren
I ELUCIDATE THE TRUTH OF A CASE FROM NOW ON!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24-11-2005, 13:38
Benutzerbild von LordMordred
LordMordred LordMordred ist offline
A.a.D.

 
Registriert seit: May 2001
Ort: Heimat der Hülsenfrüchte
Beiträge: 7.884
LordMordred hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: LoMordred
Ja nee und ln (-1) = j*PI, also ich würde ja auch auf einen Fehler in der Lösung tippen, aber vielleicht fangen die 20 Katzen auch 100 Mäuse und machen die restliche Zeit Pause

Also falls das Ding wirklich über einen Dreisatz gelöst werden soll ist die Lösung falsch. Wobei mir der Ansatz mit Schrödingers Katze auch gefällt
__________________

_______________________________________________________________

"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muß anders werden, wenn es gut werden soll."(Georg Christoph Lichtenberg *1742 †1799)
"Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen." (Winston Churchill *1874 †1965)
"Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder störend unterbrechen, nennt man eine Diskussion." (Charles Tschopp *1899 †1982)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24-11-2005, 13:58
Iljitsch Iljitsch ist offline
Hundefutter

 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Herne
Beiträge: 6
Iljitsch hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Iljitsch eine Nachricht über ICQ schicken
Style: vBulletin Default
Das Ergebnis ist richtig. Man darf die Micky Maus nicht unterschätzen, sondern muss berücksichtigen, dass sie den Kindern nicht nur Mathematik beibringen möchte, sondern auch z.B. Wissenswertes über Ökonomie und biologische Kenntnisse.
Nehmen wir an, 5 Katzen würden in 100 Minuten 100 Mäuse fangen. Dabei fallen auf eine Katze 20 Mäuse ab. Was glaubst du, ob die Katze nicht vielleicht Besseres zu tun hat als 20 dämliche Mäuse zu fangen und sich dabei auch noch abhetzen zu müssen? Dabei spielen die erforderliche Energieleistung (->Erschöpfung) und die praktische Notwendigkeit (->Motivation) entscheidende Rollen.
Wie aus der Fragestellung ersichtlich wird, hatten zuerst 5 Katzen in 5 Minuten 5 Mäuse gefangen. Die Annahme liegt nahe, dass es die selben Katzen waren, die jetzt in 100 Minuten 100 Mäuse fangen sollen. Jetzt ist es doch völlig klar, dass Katzen auch nicht alles mit sich machen lassen. Sie vergleichen die Anforderungen und stellen fest, dass 5 Mäuse zu fangen wesentlich einfacher ist als 20. Sie überlegen sich deshalb, dass sie, wären sie 20 Katzen, eine größere Menge Arbeit mit dem selben Aufwand für jede einzelne Katze bewältigen könnten. Die Micky Maus demonstriert hier also mathematische Grundregeln, Teamgeist, ökonomische Intelligenz, Ansätze zur Evolutionstheorie etc.
Würden sie 100 Mäuse in 100 Minuten zu fünft fangen, wären es dumme Katzen, die sich unnötig verausgaben würden, und das ganze auch noch ohne irgendeinen Sinn. Das Kind muss bei diesem Rätsel eben etwas mitdenken.

Geändert von Iljitsch (24-11-2005 um 14:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24-11-2005, 14:07
Benutzerbild von GammaGandalf
GammaGandalf GammaGandalf ist offline
Kirov Aufpumper

 
Registriert seit: Jun 2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.151
GammaGandalf hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Style: GLA
Zitat:
Zitat von Iljitsch
Nehmen wir an, 5 Katzen würden in 100 Minuten 100 Katzen fangen.
Ahja, sicher! o__O

Ich lasse mich nicht auf das Niveau von MickyMaus heften herab und entziehe mich dieser Frage
__________________
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24-11-2005, 14:40
Benutzerbild von Sven
Sven Sven ist offline
Tech-Admin

 
Registriert seit: Dec 2000
Ort: Neuss
Beiträge: 37.311
Sven ist ein C...
OL Nick: xysvenxy
Style: cncboard
Kann ja nicht stimmen.
Eine Katze fängt eine Maus und muss die erstmal verspeisen. Das dauert 5 Minuten
__________________
Zitat:
Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24-11-2005, 14:49
Benutzerbild von Ironman
Ironman Ironman ist offline
Kanes rechte Hand

 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 9.537
Ironman hat noch keine Bewertung oder ist auf 0

edit: ich hab was falsch gemacht eine mom


edit2: mosch du hast recht ^^
100min/5min pro maus*5katzen= 20mäuse (pro katze)*5katzen= 100





in der mickey maus steht kacka



edit3:
Zitat:
Das Ergebnis ist richtig. Man darf die Micky Maus nicht unterschätzen, sondern muss berücksichtigen, dass sie den Kindern nicht nur Mathematik beibringen möchte, sondern auch z.B. Wissenswertes über Ökonomie und biologische Kenntnisse.
Nehmen wir an, 5 Katzen würden in 100 Minuten 100 Mäuse fangen. Dabei fallen auf eine Katze 20 Mäuse ab. Was glaubst du, ob die Katze nicht vielleicht Besseres zu tun hat als 20 dämliche Mäuse zu fangen und sich dabei auch noch abhetzen zu müssen? Dabei spielen die erforderliche Energieleistung (->Erschöpfung) und die praktische Notwendigkeit (->Motivation) entscheidende Rollen.
Wie aus der Fragestellung ersichtlich wird, hatten zuerst 5 Katzen in 5 Minuten 5 Mäuse gefangen. Die Annahme liegt nahe, dass es die selben Katzen waren, die jetzt in 100 Minuten 100 Mäuse fangen sollen. Jetzt ist es doch völlig klar, dass Katzen auch nicht alles mit sich machen lassen. Sie vergleichen die Anforderungen und stellen fest, dass 5 Mäuse zu fangen wesentlich einfacher ist als 20. Sie überlegen sich deshalb, dass sie, wären sie 20 Katzen, eine größere Menge Arbeit mit dem selben Aufwand für jede einzelne Katze bewältigen könnten. Die Micky Maus demonstriert hier also mathematische Grundregeln, Teamgeist, ökonomische Intelligenz, Ansätze zur Evolutionstheorie etc.
Würden sie 100 Mäuse in 100 Minuten zu fünft fangen, wären es dumme Katzen, die sich unnötig verausgaben würden, und das ganze auch noch ohne irgendeinen Sinn. Das Kind muss bei diesem Rätsel eben etwas mitdenken.
naja es ist ein mathe rätsel
und das was du da gesagt hast ist nicht auszurechnen oder wie machst du das?
__________________


Geändert von Ironman (24-11-2005 um 14:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25-11-2005, 00:32
Benutzerbild von klaus52
klaus52 klaus52 ist offline
cf#t~Wrd

 
Registriert seit: Dec 2000
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.601
klaus52 ist ein C...
klaus52 eine Nachricht über ICQ schicken
OL Nick: klaus52
Style: Dune
Ich dachte mir grad die ganze Zeit: Mensch, seid ihr wirklich alle so unfähig??? Ich komm doch aufs gleiche Ergebnis, das ist doch wirklich simpel - und ich hätte weder Analysis noch Lineare Algebra dafür hören müssen (und Numerik brauch ich auch nicht) ...
Und wieso kommt ihr dann nicht drauf... und mit jedem gelesenen Beitrag hoff ich, dass nich doch noch jemand die richtig eLösung postet, damit ich sie schreiben kann

Bevor ich die Antwort schreib, les ich nochmal Moschs Beitrag und stell fest: Ich hab mich verlesen, und gedacht seine Lösung (5) ständ in der Micky Maus, und er hätte 20 rausbekommen

Was lernen wir daraus? Wer lesen kann ist klar im Vorteil...


Davon abgesehen weiß ich natürlich als langjähriger Micky Maus Leser: Diese Frage entbehrt jeglicher Logik! Denn letztlich ist es immer die Maus (Micky), die die Katze (bzw. den Kater Karlo) fängt, und nicht andersrum, weshalb ich mal einfach von nem Tippfehler ausgeh... die haben Katzen und Mause verwechselt ... und Micky brucht dafür in der Regel ziemlich genau eine Geschichte... ich weiß jetzt nicht wie lange die Geschichtne in den Heftchen sind, von den lustigen Taschenbüchern her schätze ich jetzt mal so 16,Periode6 Minuten... Und wenn Karlo nun also 99 mal geklont worden ist, wie wieviele Micky's braucht man dann, um alle 100 Kater in 100 Minuten zu fangen

1 Micky Maus braucht für 1 Karlo ca. 16,Periode6 Minuten... dann würde sie in 100 Minuten 6 Kater fangen... Da in 100 Minuten aber 100 Karlosse gefangen werde sollen bräuchte man noch 100/6 - 1 = 15,Periode6 Micky-Klone, also insgesamt 16,Periode6 Mickys!
Ist des die Lösung? Hmm, nee - kam ja 20 raus Aber ich bin schonmal näher dran!

Vielleicht haben die ja auch der Einfachheit halber meine 16,Periode6 Minuten auf 20 Minuten gerundet!
1 Micky hat 1 Karlos, in 20 Minuten, dann hat er in 100 Minuten 5! Da eber 100 Kater gefangen werden müssen fehlen noch 95, die in der gleichen Zeit von seinen 19 Klonen gefangen werden - weshalb also 20 Mäuse benötigt werden! Das wird wohl die Lösung sein

Und, damit ist das Rätsel wohl gelöst, oder?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 25-11-2005, 01:08
Benutzerbild von gersultan
gersultan gersultan ist offline
Pinguin

 
Registriert seit: Dec 2000
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 29.275
gersultan ist ein C...
OL Nick: gersultan
Mickey lügt nicht ^^

also 5 Katzen jagen in 5min 5 Mäuse ...

vllt ist der Denkansatz auch schlicht:1 Katze schafft in 5 min 1 Maus. Bei 20 Minuten sind es (20min/5min = 4) 4 Mäuse und somit brauch man bei 100 Mäusen 20 Katzen (100min/20min*4Mäuse) ... hmm ^^

oder:

1 Katze schafft halt nicht mehr wie 5 Mäuse... danach ist sie erschöpft ^^


also sicher nur ein Druckfehler

Geändert von gersultan (25-11-2005 um 01:19 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25-11-2005, 02:13
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.984
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Aber eigentlich brauchen sie ja 100 Katzen. In 5 Minuten haben 5 Katzen 5 Mäuse gefangen, jede Katze pro Minute 1 Maus. Oder sie haben sich überlegt, das 5 Katzen 5 Mäuse in 5 Min fangen, also jede Katze innerhalb von 5 Minuten 1 Maus. Wenn jede Katze innerhalb von 5 Minuten 1 Maus fangen würde bräuchten sie 20 Katzen. 20 * 5 Minuten = 100 Minuten, was allerdings nicht gleichzeitig sondern nacheinander geschene darf. Man darf also nicht davon ausgehen das 5 Katzen = 5 Mäuse in 5 Min = ein ganzes. Muss diese einzelnen punkte wohl auseinander ziehen... und so langsam weiss ich selber nicht mehr wovon ich labbere...
__________________

Geändert von Swizzy (25-11-2005 um 02:21 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25-11-2005, 06:43
Benutzerbild von peter8402
peter8402 peter8402 ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jan 2002
Ort: Meckenheim
Beiträge: 7.611
peter8402 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
peter8402 eine Nachricht über ICQ schicken peter8402 eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Bordag
Style: China
Ganz einfach in der Umgebung sind nur 40 Mäuse. Um 100 Mäuse sammeln zu können müssen die Katzen noch ihre größen Brüder holen um auch die Mäuse in der weiteren Umgebung innerhalb von 100 Minuten zusammenzubekommen.

Geht man davon aus dass genügend Mäuse vorhanden sind hat Mosch recht.
1 Katze schafft in 5 Minuten 1 Maus
5 Katzen schaffen in 5 Minuten 5 Mäuse
5 Katzen schaffen in 1 Minute 1 Maus
5 Katzen schaffen in 100 Minuten 100 Mäuse -_-'

Wie swizzruler schon gesagt hat müsste man die Katzen nicht gleichzeitig zum Jagen loslassen sondern immer nur 1 Katze auf einmal jagen lassen, wärend die andern 19 PAuse machen... DANN kommt man auf 20 Katzen.
__________________


Geändert von peter8402 (25-11-2005 um 06:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:08 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS

Affiliates
United Forum GetBoinKeD cnc.onlinewelten.de