CommNews Forum Home  

Zurück   CnC Foren > Verschiedenes > Off-Topic

Antworten
 
Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 5,00 durchschnittlich. Ansicht
  #1  
Alt 27-02-2010, 19:57
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Rundum Training gesucht

Iyja ich würde gerne ein gutes rundum Training machen.

Aber Fitnesscenter haben wir hier nicht, im Internet finde ich
(und nie denselben) einfach nur Müll und ich bin am Ende verwirrter als zuvor.

Kennt hier vlt. jemand eine gute Seite dafür?
__________________
Flash Duell

Geändert von Traq9 (27-02-2010 um 20:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27-02-2010, 21:01
Naos Naos ist offline
Starcraft Mod

 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: lalaland
Beiträge: 15.857
Naos hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: Naos.911
Style: vBulletin Default
Was wollt ihr machen? Muskelaufbau denk ich mal...

..und sucht Sachen die ihr machen könnt ohne Fitnesscenter?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27-02-2010, 21:06
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Wie gesagt, ein Center hats hier nicht, wäre ohnehin zu teuer.

Wenn ich iwas brauche wie Hanteln, einfach dazuschreiben, das besorg ich dan.

Und ich möchte in erster Gesünder leben, mich Gesund und fit fühlen.


Muskelaufbau ist nebensache, aber Sixpack, schöne Oberarme (nicht übertrieben) wären natürlich hammer.


Ich bin keiner von diesen "In 4 Wochen hab ichs" Menschen, ich werde das ganze realistisch angehen.

Mein Ziel ist es ein gutes Trainingsprogramm permanent einzuhalten, und es dabei nicht zu übertreiben.


Bis zum September würde ich das ganze gerne erreicht haben, natürlich werde ich dan auch weiterhin mein Training einhalten.

=)
__________________
Flash Duell

Geändert von Swizzy (28-02-2010 um 19:32 Uhr). Grund: Quoten obwohl der Beitrag direkt drüber is is plöd.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28-02-2010, 10:22
Naos Naos ist offline
Starcraft Mod

 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: lalaland
Beiträge: 15.857
Naos hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: Naos.911
Style: vBulletin Default
Dann sollte man eher von Lebenseinstellung und Essgewohnheiten sprechen.

Mit einer Hantelbank incl. Kurzhantel und Gewichte + Kurzhantel + Gewichte kommst du schon weit.

Daneben 2, 3 mal joggen die Woche evtl. auch biken wenn du das machst. Joggen kann jedern der 100€ für ein paar Schuhe ausgibt, beim Biken sieht das schon anderst aus.

D.h. du bräuchtest erstmal etwas Investition um dir eine Basis zu schaffen. 3x Joggen + Muskeltrainng ohne Geräte wäre schon ein Anfang. Mit einer Hantelbank kann man aber dann anschließend auch richtig viel machen.

Ernährung sollte bewusst erfolgen. D.h. vor allem fettarm und viel Proteine (Eiweiss) und deine Muskeln zu verorgen. Natürlich auch Vitamine. Ganz oben auf der Liste sollte demnach Geflügel, Quarkspeisen, Fisch, Gemüse etc. stehen.

Bist du bereit so viel zu investieren? Was kanst du investieren?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28-02-2010, 11:12
Sayajin00 Sayajin00 ist offline
Cabal

 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 2.253
Sayajin00 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: KeinPlan
hi,

also ich persönlich nehme eine curlstange zum training, mache situps und kniebeuge.
2-3 mal die woche und bin damit schon ganz zu frieden, laufen tue ich eher nicht und ein bike habe ich auch nicht, habe aber fast täglich einen längeren weg zu erledigen der hin 30 minuten dauert. damit bin ich schon recht zu frieden.

wenn du dir hanteln kaufst, kann ich dir gleich sagen, dass du vom gewicht her eher ein gewicht bis max. 25kg kommst. das sind dann gewichte mit 2,5kg danach gehts mit hantelscheiben von 5kg weiter und das macht sich schlecht beim training, weil die scheiben dann ziemlich groß sind.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28-02-2010, 13:03
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Zitat:
Zitat von Naos Beitrag anzeigen
Dann sollte man eher von Lebenseinstellung und Essgewohnheiten sprechen.

Mit einer Hantelbank incl. Kurzhantel und Gewichte + Kurzhantel + Gewichte kommst du schon weit.

Daneben 2, 3 mal joggen die Woche evtl. auch biken wenn du das machst. Joggen kann jedern der 100€ für ein paar Schuhe ausgibt, beim Biken sieht das schon anderst aus.

D.h. du bräuchtest erstmal etwas Investition um dir eine Basis zu schaffen. 3x Joggen + Muskeltrainng ohne Geräte wäre schon ein Anfang. Mit einer Hantelbank kann man aber dann anschließend auch richtig viel machen.

Ernährung sollte bewusst erfolgen. D.h. vor allem fettarm und viel Proteine (Eiweiss) und deine Muskeln zu verorgen. Natürlich auch Vitamine. Ganz oben auf der Liste sollte demnach Geflügel, Quarkspeisen, Fisch, Gemüse etc. stehen.

Bist du bereit so viel zu investieren? Was kanst du investieren?
Was die Ernährung angeht, ist das schonmal top.
(Was ich antürlich meiner Mum zu verdanken habe)

Fleisch, gemüse, alles ist da inv vielfalt und reichtum.


Ich habe Converse Laufschuhe, Eine verstellbare Hantel (Max. 15 Kilo) und Klebverschlussgewichte (Je 1 Kilo, max 4)

Situps (crunches), Kniebeugen etc. kenne ich alles, nur wie oft, ist es täglich oder nur alle 2-3 Tage gut, langanhaltendes oder intensives Training etc.

Wenn ich im Internet suche finde ich auf jeder Seite was anderes.

Und da falsches Training sehr gesundheitsschädlich ist, will ich nichts falsch machen.

Ein Guter Trainingsplan ist daher das einzige was fehlt.

Was kostet eine Hantelnbank?

Und danke für eure Antworten
__________________
Flash Duell

Geändert von Traq9 (28-02-2010 um 13:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28-02-2010, 16:43
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.987
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Ich lauf halt einfach ne Stunde am Tag (nach Möglichkeit), mach Liegestütze und Situps bzw. diese komischen Ruderübungen... Ansonsten halt noch so komische Militär Übungen like "Israelische Liegestützen" oder halt Klimzüge an allen möglichen Orten ^^. Das reicht eigentlich scho um sich ziemlich Fit zu fühlen, trotz rauchen ...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28-02-2010, 17:12
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Aba man muss dan immer 48 stunden pause machen oder so, ich komm vorne und hinten nicht mit =/
__________________
Flash Duell

Geändert von Swizzy (28-02-2010 um 19:31 Uhr). Grund: Quoten obwohl der Beitrag direkt drüber is is plöd.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28-02-2010, 18:13
Benutzerbild von RangerOfDead
RangerOfDead RangerOfDead ist offline
Tarnpanzerlehrling

 
Registriert seit: Mar 2005
Beiträge: 965
RangerOfDead hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: -
Naja Pause machen is so ne Sache, nen guter Kumpel von mir rennt eigentlich fasst jeden Tag ins Fitnesscenter, auch wenn er ne ziemliche Plautze hat, stemmt er dennoch ca. 180Kg. Von daher würd ich mich auf solche Angaben ala "Mach nach dem Training x Stunden Pause sonst is böse und so" nicht so sehr verlassen, bzw. maximal am Anfang.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28-02-2010, 18:26
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Naja dan trainiere ich einfach jeden zweiten tag ^^
__________________
Flash Duell

Geändert von Swizzy (28-02-2010 um 19:31 Uhr). Grund: Quoten obwohl der Beitrag direkt drüber is is plöd.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28-02-2010, 19:33
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.987
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Das mit Pausen halt ich ma au für völligen Quatsch...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01-03-2010, 02:06
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Zitat:
Zitat von Swizzy Beitrag anzeigen
Das mit Pausen halt ich ma au für völligen Quatsch...
Naja die Muskeln werden ja leicht verletzt was sich dan regeneriert, aber ob es dafür wirklich 2 tage Pause braucht?

Oder reicht einer ?

Oder braucht es gar nur die Nacht?


Jedes Forum bietet eine andere Antwort
__________________
Flash Duell
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01-03-2010, 03:46
Sayajin00 Sayajin00 ist offline
Cabal

 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 2.253
Sayajin00 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: KeinPlan
beim muskelaufbau training mit einer hantel, machst du mit jedem arm jeweils 3 sets. das heist mit jedem arm 10 übungen und dann machst eine andere übung.bevor du jedoch das gewicht erhöst, machst du 3 sets mit jeweils 12 übungen. dann kannst wieder gewicht rauf packen. bei eine curl oder gewichtheber stange, kannst du nach einem set 30sek warten bevor du weiter machst. ich mache in der zeit kniebeuge.
wenn du fett verbrennen willst, musst du mindestens 20 minuten training machen, eher länger.
am besten finde ich unterschiedliche übungen, also immer ne andere parti muskeln. so solltest du mit situps, gewichten und kniebeuge im nu auf 20 minuten kommen.

Geändert von Sayajin00 (01-03-2010 um 04:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01-03-2010, 04:16
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.987
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Hab noch nie ne aktive Pause gemacht . Heiss duschen und pennen reichte bisher .

Und im Militär, erzähl dennen mal was von Pause... . Wir wollten auch schon die SUVA rufen...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01-03-2010, 07:48
Benutzerbild von Swizztrex
Swizztrex Swizztrex ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Zürich
Beiträge: 2.124
Swizztrex ist...
Swizztrex eine Nachricht über ICQ schicken Swizztrex eine Nachricht über AIM schicken Swizztrex eine Nachricht über MSN schicken Swizztrex eine Nachricht über Yahoo! schicken
OL Nick: Swizztrex
Style: cncboard
Anfangs würd ich schon Pausen machen, vor allem bei den Übungen die dein Körper noch nicht gewöhnt ist. Sonst haste dann schnell mal eine Knieverletzung etc. und musst dann noch ne viel längere pause hinlegen
__________________
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01-03-2010, 10:30
Naos Naos ist offline
Starcraft Mod

 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: lalaland
Beiträge: 15.857
Naos hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: Naos.911
Style: vBulletin Default
Gerade bez. Fitness Training und Ernährung gibt es oft und weit verbreitet gefährliches Halbwissen. Auf der anderen Seite gibt es auch sehr viele Theorien. Jeder muss dann für sich die Trainingsart finden die ihm passt bez. ihn zum Ziel bringt wo er hin möchte.

Zitat:
Zitat von RangerOfDead Beitrag anzeigen
Naja Pause machen is so ne Sache, nen guter Kumpel von mir rennt eigentlich fasst jeden Tag ins Fitnesscenter, auch wenn er ne ziemliche Plautze hat, stemmt er dennoch ca. 180Kg. Von daher würd ich mich auf solche Angaben ala "Mach nach dem Training x Stunden Pause sonst is böse und so" nicht so sehr verlassen, bzw. maximal am Anfang.
Zitat:
Zitat von Swizzy Beitrag anzeigen
Das mit Pausen halt ich ma au für völligen Quatsch...
Da gehts schon los.

Pause ist extrem wichtig!!! Dein Muskel braucht Zeit sich zu entfalten. Muskelkater sind kleine risse in den Muskelpartien die erst wieder heilen müssen.

Demnach solltest du jeder Muskelgruppe mind. 2 Tage Pause gönnen bevor du sie wieder beanspruchst. Zwischen den Sets werden 2 Minuten empfohlen.

Der Kollege der jeden Tag ins Fitness Center rennt wird einen Trainingsplan haben bei dem er Muskelgruppen traininert und denen dann 2 Tage Pause gönnt. Wenn du z.B. GK (Ganzkörpertrianing) machst, sollte zwischen den Trainigseinheiten 2-3 Tage Pause lassen.

Zitat:
und Klebverschlussgewichte (Je 1 Kilo, max 4)
Die haben keinen guten Ruf. Würde ich nicht verwenden.

Zitat:
Ich habe Converse Laufschuhe
Es kommt nicht auf die Marke an. Sondern ob die Dinger für das Laufen auf Asphalt oder anderen Boden ausgelegt sind, auf deinen Fuß passen und vor allem auch nicht schon extrem ausgelatscht sind.

to be continued...
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01-03-2010, 13:15
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.987
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Ja Naos, is mir scho klar mit den Pausen - wenn du halt so wirklich volles Training durchziehst. Aber eben, fürn bisschen Joggen, ein paar Liege brauch ich keine Pause. Also zumindest gings mir bisher noch nie iwie schlecht oder hatte Schmerzen danach - Und bis vor dem Militär hab ich au lange Zeit nix mehr gemacht. Und da wurden wir halt richtig gef.... . War uf jedenfall au nix mit Pausen .

Wenn du eh derb Muskelkater hast, machst au von selbst ne Pause ^^.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01-03-2010, 13:32
Naos Naos ist offline
Starcraft Mod

 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: lalaland
Beiträge: 15.857
Naos hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: Naos.911
Style: vBulletin Default
Zitat:
Aber eben, fürn bisschen Joggen, ein paar Liege brauch ich keine Pause.
Klar, nicht unbedingt

Aber so wie ich das herauslese möchte er ein bischen mehr machen als nur ein bischen Joggen und ein paar Liegestütze.

Und ja, ich würde die auch gerne mal beim Bund sehen wenn du meinst du machst jetzt keine Trainingseinheiten weil sich deine Muskelgruppen ausruhen müssen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01-03-2010, 22:14
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Warsch wird da einfach jeden tag ne andere muskelpartie fertig gemacht und bis die dan wieder drankommt waren 2 tage "andere" hölle dran xD
__________________
Flash Duell

Geändert von Swizzy (01-03-2010 um 23:53 Uhr). Grund: auch heute is quoten wenn der beitrag direkt drüber is plöd.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01-03-2010, 23:46
Benutzerbild von CNils
CNils CNils ist offline
Orca-Pilot

 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.497
CNils hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
CNils eine Nachricht über ICQ schicken
OL Nick: comannils
Ich könnt dir viel dazu erzählen... mach das quasi seit Jahren daheim.
Also wie Naos schon angesprochen hat, Menschen haben unterschiedliche Ziele und unterschiedliche Voraussetzungen. Nicht alles geht und funktioniert bei allen gleich. Man muss sich, wenn man es ernst meint, viel selbst beobachten und herausfinden was wirkt.

Prinzipiell würde ich für den Anfang raten:

Wenn du was mit Gewichten machst, tendenziell mit kleinen Gewichten und eher vielen Wiederholungen starten. (Dazu auch eine Regel: Viel Gewicht, wenig Wiederholungen - stärkerer Muskelaufbau; weniger Gewicht, mehr Wiederholungen - mehr Kraftausdauer / Muskelgruppen gesondert trainieren - stärkerer Aufbau; mehrere Gruppen in einer Einheit abwechseln - mehr Kraftausdauer (das als grobe Tendenz )

Auf saubere Ausführung achten: sich nicht unbedingt an eine hohen Zahl an Wiederholungen erfreuen und dabei alles nur halb machen. (was jetzt zb nicht heißt, es gibt nur eine Art, richtig Liegestützen zu machen, es gibt mehrere, die unterschiedlich belasten und trainieren)

Viele Übungen gehen mit Eigengewicht. Das heißt, als "Gerät" reicht oft ne Matte aus.

Antagonistenprinzip beachten: Es macht zb. keinen Sinn, nur den Bauch zu trainieren und den Rücken außer Acht zu lassen.

Pausen sind wichtig, auch für den Aufbau von Muskeln. Wie du zwischen den Übungen Pause machst, hängt davon ab was du erreichen möchtest.

Zur Ernährung: Ein schöner Eiweiss-Lieferant ist auch noch Käse
Und vorm Training tun Kohlenhydrate gut, Energie. Also zb. Obst, Müsli usw. Gerade für Ausdauer kann das Wunder wirken, hatte ich zumindest mal bei ner Radtour so den Eindruck nach nem guten Frühstück
Aber auch hier: Jeder Mensch funktioniert anders. Kann zb. sein, dass einer massig Fett ißt, aber trotzdem nichts ansetzt, weil vielleicht der Stoffwechsel 1a ist.


Jetzt ist natürlich die Frage, wie dein Vorwissen ist. Ich hab zb. viel im Verein gelernt und einiges an Übungen schon gekannt. So kann ich zb. im Internet jetzt gut sondieren, was sinnvolle neue Übungen für mich sind und was nicht. Bei der Flut im Netz ist ein Grundwissen zumindest von Vorteil wenn nicht sogar notwendig Startest du diesbezüglich völlig von Null?
__________________
Das einzige, was Bewegung schafft
Kann sich an nichts erinnern


КНильс-на-Дону
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 02-03-2010, 00:52
Benutzerbild von Firefly
Firefly Firefly ist offline
Ex-Nick: Zero X
Avatar

 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 1.990
Firefly hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Style: cncboard
Sehr interessant, der Thread. bin mal gespannt was noch kommt.

da ich auch erst vor kurzem angefangen hab, schreib ich mal wie ich angefangen hab/ was ich ich jetz grade mache.
eventuell isses ja richtig. und wenn nicht. bin ich mir sicher, dass sich jemand erbarmen wird, mir die fehler aufzuzeigen.

1. habe ich angefangen Liegestütz zu machen. war ziemlich erstaunt wie wenig man solche "einfachen" übungen kann.
allerdings war es genauso überraschend, dass man gerade Liegestütz relativ schnell "lernt" und die anzahl rapide steigt.
5 stück mehr pro tag waren da teilweise möglich.

2. habe ich mir kurzhanteln zugelegt. die waren recht günstig. habe mir hier übungen von meinem sportlehrer abgeguckt.
was allein eine drehung der hantel um 90° in der hand ausmacht...

3. versuche ich immermal abends Situps und kniebeugen zu machen. heir stelle ich aber fest, dass es sehr schwer ist,
sich (oder einfach nur mich) dazu zu motivieren.

zum joggen kann ich mich auch nicht motivieren. mit was zum teufel beschäftigt man sich da? bei einem bisher
einmaligem versuch war mir nach nem kilometer langweilig.

Fahrrad fahren hingegen hat gut funktioniert. mit dem sportkurs in der schule haben wir ein paar fahrradtouren (30-40km)
gemacht. hätte nicht gedacht wie schnell der erfolg (in form von ausdauer) sich bemerkbar macht.
anzumerken ist, dass ich da in guter gesellschaft war. vielleicht liegts auch am dummer gelaber, das man so hält,
dass so eine fahrradtour spaß macht.

ernährung ist so ne sache. ich bin leidenschaftlicher fleischesser. ich bin leidenschaftlicher esser.
diverse ernährungsumstellungen schlugen fehl. man fällt zu schnell in alte muster zurück.

geholfen hat aber schon geringer verzicht. das weglassen von süßigkeiten hat sich im verlust von 5kg körpergewicht
bemerkbar gemacht.geklappt hat das aber auch nur, weil ich immer darauf geachtet habe, Obst in "Griffnähe" zu haben.
Trockenkirschen sind übrigens geil.

So
verbesserungsvorschläge?

(und verdammt, was hab ich denn hier alles geschrieben)
__________________
Charlie, look out for the Blebleble

Geändert von Firefly (02-03-2010 um 00:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02-03-2010, 03:51
Sayajin00 Sayajin00 ist offline
Cabal

 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 2.253
Sayajin00 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: KeinPlan
du könntest aber auch einmal geld im fitnestudio ausgeben und dir die wichtigen sachen erklären lassen.
fahradfahren ist z.b. besser als laufen, weil man die knie nicht so belastet.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02-03-2010, 09:10
Naos Naos ist offline
Starcraft Mod

 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: lalaland
Beiträge: 15.857
Naos hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: Naos.911
Style: vBulletin Default
Zitat:
fahradfahren ist z.b. besser als laufen, weil man die knie nicht so belastet.
Und Schwimmen ist noch mal besser ...es muss Spass machen Sonst zieht mans nicht durch. Wenn einen nen alten Drahtesel hat, dann macht biken kein Spass. Beim Schwimmen ist es generell echt schwierig, da man quasi überhaupt keine Unterhaltung hat. Hier kann man sich nur durch Fortschritte motivieren - die beim Schwimmen aber auch erst überdurchschnittliche spät anfangen.

Das Joggen hat mich über die Leistungssteigerung damals extrem motiviert. Hatte dann ein paar Wettkämpfe und so... ...aber letztendlich ist es doch sehr langweilig. Alleine schaffe ich das nicht. Wenn wir mehr sind, macht das mehr Spass - man laäuft dann auch gerne mal 1,5 bis 2 Stunden.

Ich muss für die Ausdauer wieder aufs Bike. MTB Crusing ist einfach fett, haut rein und macht Spass ohne Ende.

Zitat:
ernährung ist so ne sache. ich bin leidenschaftlicher fleischesser. ich bin leidenschaftlicher esser.
diverse ernährungsumstellungen schlugen fehl. man fällt zu schnell in alte muster zurück.
Nur das Fleisch kann nicht der Übertäter sein. Meist sind es die Beilagen und Soßen. Schaue das du relativ fettfrei bleibst mit viel Eiweiss. Also Geflügel, Fisch ab und an Rind, dazu Gemüse. Bei Nudeln zu Vollkorn greifen, keine Eiernudeln. Proteine sind übrigens Eiweisse, haben aber nichts mit dem Ei zu tun Vieles ist einfach gewohnheitssache -. gerade bei Vollkornprodukten, Reis, Nudeln... ...da hat man sich schnell dran gewöhnt.

Geändert von Naos (02-03-2010 um 09:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02-03-2010, 12:21
Benutzerbild von Swizzy
Swizzy Swizzy ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Switzerland
Beiträge: 13.987
Swizzy ist ein C...
Swizzy eine Nachricht über ICQ schicken Swizzy eine Nachricht über MSN schicken
OL Nick: Swizzy
Style: GLA
Zum Laufen: Also mit Musik in den Ohren, ner schönen Strecke - am besten im Winter mit Schnee kann einen doch ganz schön "klar" im Kopf machen, dass gefiel mir beim laufen immer. Ich hab halt den Vorteil, dass ich mitm Kumpel sein Hund (nen Husky) jeden Tag lauf (also nich im Moment, aber ab Mitte März dann sowieso...) - Da isses halt au witziger .
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02-03-2010, 15:22
Benutzerbild von klaus52
klaus52 klaus52 ist offline
cf#t~Wrd

 
Registriert seit: Dec 2000
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.647
klaus52 ist ein C...
klaus52 eine Nachricht über ICQ schicken
OL Nick: klaus52
Style: Dune
Also ich finde joggen eigentlich ziemlich angenehm!

Okay zugebenermaßen, wähend dem Winter hatte ich es eingestellt... aber wenn ichg erade aus dem Fenster schaue bekomme ich schon Lust die Schuhe wieder auszupacken!
Insbesondere wenn es, wie jetzt, etwas stressig ist, und ich den ganzen Tag über meiner Diplomarbeit grübele, ist joggen hervorragend um abends mal abzuschalten - eine Stunde laufen undd er Kopf ist wieder frei. Okay, wenn ich jetzt wieder neu anfange wirds wohl erstmal bei ner halben beginnen, und des dann je nachdem wies läuft steigern... denn wie bereis erwähnt wurde: Wenn man etwas anfängt sollte man sich erstmal langsam steigern - ein häufiger Fehler ist es eben gleich zu viel zu wollen...

Aber was hier viele als "langweilig" am joggen sehen, ist eigentlich genau ein Grund warum es für mich mit so reizvoll ist: Einach mal abschalten und an nichts denken... die Sonne auf sich scheinen lassen (wenn sie denn abends noch scheint ), das um-einen-rum beobachten und einfach laufen... mehr brauch ich dabei gar nicht Wobei, wie von Swizzy angemerkt, ene schöne Strecke auch dazu gehört... bei meinen Eltern bi ich früher zu und um nen See gejoggt, jetzt in Mannheim des Neckarufer entlang - das macht natürlich mehr Spaß als in grauen Häuserschluchten mit Ampeln alle 10 meter

Was ich ansonsten mache um micht fit zu halten ist Badminton und neuerdings auch Squash. Und ab und zu ne Runde Basketball... Im Gegensatz zum Laufen müssen für letztere Dinge Spielpartner zur gleichen Zeit wie ich Zeit und Lust haben... Joggen kann man jederzeit spontan

Geändert von klaus52 (02-03-2010 um 15:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 02-03-2010, 15:49
Benutzerbild von CNils
CNils CNils ist offline
Orca-Pilot

 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.497
CNils hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
CNils eine Nachricht über ICQ schicken
OL Nick: comannils
Zitat:
Zitat von Naos Beitrag anzeigen
Proteine sind übrigens Eiweisse, haben aber nichts mit dem Ei zu tun
Haben sie schon, da das Weisse vom Ei sehr proteinhaltig ist

Zitat:
Zitat von Firefly Beitrag anzeigen
1. habe ich angefangen Liegestütz zu machen. war ziemlich erstaunt wie wenig man solche "einfachen" übungen kann.
allerdings war es genauso überraschend, dass man gerade Liegestütz relativ schnell "lernt" und die anzahl rapide steigt.
5 stück mehr pro tag waren da teilweise möglich.
Das hängt von vielen Faktoren ab, zb. die oft zitierte Tagesform. Hast du grad gut gefrühstück, bist du ausgeruht oder müde und bist du motiviert bis an die Grenze zu gehen - so kann das schonmal kommen.

Zitat:
Zitat von klaus52 Beitrag anzeigen
Und ab und zu ne Runde Basketball...
Top. Geht nichts über Basketball Dafür mach ich auch speziell Schnelligkeits und Sprungkraft Übungen. Bei sowas muss man vor allem auch vorher gut aufwärmen - steigert Leistungsfähigkeit und minimiert Verletzungsrisiko. Generell fürs Krafttraining ist nicht verkehrt: Warming Up und Cooling Down (hat mir mal ein Physio geraten).
__________________
Das einzige, was Bewegung schafft
Kann sich an nichts erinnern


КНильс-на-Дону

Geändert von CNils (02-03-2010 um 15:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02-03-2010, 17:21
Naos Naos ist offline
Starcraft Mod

 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: lalaland
Beiträge: 15.857
Naos hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: Naos.911
Style: vBulletin Default
Zitat:
Zitat von CNils Beitrag anzeigen
Haben sie schon, da das Weisse vom Ei sehr proteinhaltig ist
Es enthält Eiweiss, der Begriff stammt aber nicht von hier. Anfangs denkt man, Eiweiss ist das weiße vom Ei.

So viel Proteine enthält es auch nicht. Zum Vergleich:

Eiklar roh (40g) - 4g Eiweiss
Tunfisch (40g) - 8,6g Eiweiss
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02-03-2010, 17:41
Benutzerbild von Alexander
Alexander Alexander ist offline
Moderator

 
Registriert seit: Sep 2002
Beiträge: 7.391
Alexander hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: FlyStep
Style: USA
Also empfehlenswerte Einzelsportarten sind wirklich schwimmen und joggen. Dafür brauchst du keine großen Voraussetzungen (10er Karte für Schwimmbad bei mir 20 Euro, meine Laufschuhe kauf ich immer im Schlussverkauf für unter 50 Euro), aber du musst dich eben auch selber motivieren. Beim Laufen kann man sich mit MP3-Player unterhalten lassen, was ich zB besser finde als in der Gruppe zu laufen (ich kenne auch kaum Leute auf meinem Niveau xD). Schwimmen ... nunja ... da brauch man schon Ehrgeiz und viel Selbstmotivation

Aber wenn du ein billiges Allroundtraining willst, dann geht einfach nix über schwimmen
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 02-03-2010, 17:45
Naos Naos ist offline
Starcraft Mod

 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: lalaland
Beiträge: 15.857
Naos hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
OL Nick: Naos.911
Style: vBulletin Default
Bei uns ist Schwimmen extrem teuer. 10er Karte über 40€. Klar igbt es auch kleinere Bäder für 30€, aber in einem warmen 25 Meter Becken zu schwimmen - bäähh...

Ansonsten musst du echt mal ne Weile schwimmen bis du Ergebnisse sichtest. Das würde ich keinem "Anfänger" zumuten wollen sich mit Schwimmen auf mehr (körperlich sichtbare) Fitness zu trimmen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 02-03-2010, 22:52
Benutzerbild von Traq9
Traq9 Traq9 ist offline
Ex-Nick: T779298RA1
Visceroid

 
Registriert seit: Dec 2008
Beiträge: 243
Traq9 hat noch keine Bewertung oder ist auf 0
Hier der Multi Zitat der Woche

Zitat:
Zitat von CNils Beitrag anzeigen
Ich könnt dir viel dazu erzählen... mach das quasi seit Jahren daheim.
Also wie Naos schon angesprochen hat, Menschen haben unterschiedliche Ziele und unterschiedliche Voraussetzungen.

Prinzipiell würde ich für den Anfang raten:

Wenn du was mit Gewichten machst, tendenziell mit kleinen Gewichten und eher vielen Wiederholungen starten. (Dazu auch eine Regel: Viel Gewicht, wenig Wiederholungen - stärkerer Muskelaufbau; weniger Gewicht, mehr Wiederholungen - mehr Kraftausdauer / Muskelgruppen gesondert trainieren - stärkerer Aufbau; mehrere Gruppen in einer Einheit abwechseln - mehr Kraftausdauer (das als grobe Tendenz )

Auf saubere Ausführung achten: sich nicht unbedingt an eine hohen Zahl an Wiederholungen erfreuen und dabei alles nur halb machen.
Pausen sind wichtig, auch für den Aufbau von Muskeln. Wie du zwischen den Übungen Pause machst, hängt davon ab was du erreichen möchtest.

Zur Ernährung: Ein schöner Eiweiss-Lieferant ist auch noch Käse
Und vorm Training tun Kohlenhydrate gut, Energie. Also zb. Obst, Müsli usw. Gerade für Ausdauer kann das Wunder wirken, hatte ich zumindest mal bei ner Radtour so den Eindruck nach nem guten Frühstück
Aber auch hier: Jeder Mensch funktioniert anders. Kann zb. sein, dass einer massig Fett ißt, aber trotzdem nichts ansetzt, weil vielleicht der Stoffwechsel 1a ist.


Jetzt ist natürlich die Frage, wie dein Vorwissen ist. Ich hab zb. viel im Verein gelernt und einiges an Übungen schon gekannt. So kann ich zb. im Internet jetzt gut sondieren, was sinnvolle neue Übungen für mich sind und was nicht. Bei der Flut im Netz ist ein Grundwissen zumindest von Vorteil wenn nicht sogar notwendig Startest du diesbezüglich völlig von Null?

So ziemlich, ich kenne gerade ein paar Grundübungen, das wars.


Zitat:
Zitat von Firefly Beitrag anzeigen
Sehr interessant, der Thread. bin mal gespannt was noch kommt.

da ich auch erst vor kurzem angefangen hab, schreib ich mal wie ich angefangen hab/ was ich ich jetz grade mache.
eventuell isses ja richtig. und wenn nicht. bin ich mir sicher, dass sich jemand erbarmen wird, mir die fehler aufzuzeigen.

1. habe ich angefangen Liegestütz zu machen. war ziemlich erstaunt wie wenig man solche "einfachen" übungen kann.
allerdings war es genauso überraschend, dass man gerade Liegestütz relativ schnell "lernt" und die anzahl rapide steigt.
5 stück mehr pro tag waren da teilweise möglich.

2. habe ich mir kurzhanteln zugelegt. die waren recht günstig. habe mir hier übungen von meinem sportlehrer abgeguckt.
was allein eine drehung der hantel um 90° in der hand ausmacht...
zum joggen kann ich mich auch nicht motivieren. mit was zum teufel beschäftigt man sich da? bei einem bisher
einmaligem versuch war mir nach nem kilometer langweilig.

Fahrrad fahren hingegen hat gut funktioniert. mit dem sportkurs in der schule haben wir ein paar fahrradtouren (30-40km)
gemacht. hätte nicht gedacht wie schnell der erfolg (in form von ausdauer) sich bemerkbar macht.
anzumerken ist, dass ich da in guter gesellschaft war. vielleicht liegts auch am dummer gelaber, das man so hält,
dass so eine fahrradtour spaß macht.

ernährung ist so ne sache. ich bin leidenschaftlicher fleischesser. ich bin leidenschaftlicher esser.
diverse ernährungsumstellungen schlugen fehl. man fällt zu schnell in alte muster zurück.

geholfen hat aber schon geringer verzicht. das weglassen von süßigkeiten hat sich im verlust von 5kg körpergewicht
bemerkbar gemacht.geklappt hat das aber auch nur, weil ich immer darauf geachtet habe, Obst in "Griffnähe" zu haben.
Trockenkirschen sind übrigens geil.

So
verbesserungsvorschläge?

(und verdammt, was hab ich denn hier alles geschrieben)

Motivation ist bei mir kein provlem, mher absolute Unwissenheit


Zitat:
Zitat von Sayajin00 Beitrag anzeigen
du könntest aber auch einmal geld im fitnestudio ausgeben und dir die wichtigen sachen erklären lassen.
fahradfahren ist z.b. besser als laufen, weil man die knie nicht so belastet.

Wie oft noch, 1. zu teuer 2. hats hier sowieso keines


Zitat:
Zitat von Naos Beitrag anzeigen
Und Schwimmen ist noch mal besser ...es muss Spass machen Sonst zieht mans nicht durch. Wenn einen nen alten Drahtesel hat, dann macht biken kein Spass. Beim Schwimmen ist es generell echt schwierig, da man quasi überhaupt keine Unterhaltung hat. Hier kann man sich nur durch Fortschritte motivieren - die beim Schwimmen aber auch erst überdurchschnittliche spät anfangen.

Das Joggen hat mich über die Leistungssteigerung damals extrem motiviert. Hatte dann ein paar Wettkämpfe und so... ...aber letztendlich ist es doch sehr langweilig. Alleine schaffe ich das nicht. Wenn wir mehr sind, macht das mehr Spass - man laäuft dann auch gerne mal 1,5 bis 2 Stunden.

Ich muss für die Ausdauer wieder aufs Bike. MTB Crusing ist einfach fett, haut rein und macht Spass ohne Ende.



Nur das Fleisch kann nicht der Übertäter sein. Meist sind es die Beilagen und Soßen. Schaue das du relativ fettfrei bleibst mit viel Eiweiss. Also Geflügel, Fisch ab und an Rind, dazu Gemüse. Bei Nudeln zu Vollkorn greifen, keine Eiernudeln. Proteine sind übrigens Eiweisse, haben aber nichts mit dem Ei zu tun Vieles ist einfach gewohnheitssache -. gerade bei Vollkornprodukten, Reis, Nudeln... ...da hat man sich schnell dran gewöhnt.
Meine ernährung passt, hier geht es in erster linie um die übungen selbst.


ich weis das ernährung eine wichtige rolle spielt, kann man hier jetzt aber weglassen


Zitat:
Zitat von Swizzy Beitrag anzeigen
Zum Laufen: Also mit Musik in den Ohren, ner schönen Strecke - am besten im Winter mit Schnee kann einen doch ganz schön "klar" im Kopf machen, dass gefiel mir beim laufen immer. Ich hab halt den Vorteil, dass ich mitm Kumpel sein Hund (nen Husky) jeden Tag lauf (also nich im Moment, aber ab Mitte März dann sowieso...) - Da isses halt au witziger .
Mein Mp3 player ging flöten, daher trainiere ich momentan vor dem pc, laufen im stand und die knie dabei schön hoch ziehen, da ich da genauso auser atem komme scheints zu funktionieren


Zitat:
Zitat von klaus52 Beitrag anzeigen
Also ich finde joggen eigentlich ziemlich angenehm!

Okay zugebenermaßen, wähend dem Winter hatte ich es eingestellt... aber wenn ichg erade aus dem Fenster schaue bekomme ich schon Lust die Schuhe wieder auszupacken!
Insbesondere wenn es, wie jetzt, etwas stressig ist, und ich den ganzen Tag über meiner Diplomarbeit grübele, ist joggen hervorragend um abends mal abzuschalten - eine Stunde laufen undd er Kopf ist wieder frei. Okay, wenn ich jetzt wieder neu anfange wirds wohl erstmal bei ner halben beginnen, und des dann je nachdem wies läuft steigern... denn wie bereis erwähnt wurde: Wenn man etwas anfängt sollte man sich erstmal langsam steigern - ein häufiger Fehler ist es eben gleich zu viel zu wollen...

Aber was hier viele als "langweilig" am joggen sehen, ist eigentlich genau ein Grund warum es für mich mit so reizvoll ist: Einach mal abschalten und an nichts denken... die Sonne auf sich scheinen lassen (wenn sie denn abends noch scheint ), das um-einen-rum beobachten und einfach laufen... mehr brauch ich dabei gar nicht Wobei, wie von Swizzy angemerkt, ene schöne Strecke auch dazu gehört... bei meinen Eltern bi ich früher zu und um nen See gejoggt, jetzt in Mannheim des Neckarufer entlang - das macht natürlich mehr Spaß als in grauen Häuserschluchten mit Ampeln alle 10 meter

Was ich ansonsten mache um micht fit zu halten ist Badminton und neuerdings auch Squash. Und ab und zu ne Runde Basketball... Im Gegensatz zum Laufen müssen für letztere Dinge Spielpartner zur gleichen Zeit wie ich Zeit und Lust haben... Joggen kann man jederzeit spontan
kickboxen, fechten, tanzen,...

ich hätte viele ideen was ich gerne machen würde, aber hier hat es nur wenig erreichabre "dojos" und mein zeitplan ist sehr chaotisch was das regelmäßige besuchen unmöglich macht

(z.b. muss ich 2 mal abends auf emien schwester aufpassen, manchmal mo und di, manchmal mi und so, etc)


Zitat:
Zitat von CNils Beitrag anzeigen
Haben sie schon, da das Weisse vom Ei sehr proteinhaltig ist

Das hängt von vielen Faktoren ab, zb. die oft zitierte Tagesform. Hast du grad gut gefrühstück, bist du ausgeruht oder müde und bist du motiviert bis an die Grenze zu gehen - so kann das schonmal kommen.


Top. Geht nichts über Basketball Dafür mach ich auch speziell Schnelligkeits und Sprungkraft Übungen. Bei sowas muss man vor allem auch vorher gut aufwärmen - steigert Leistungsfähigkeit und minimiert Verletzungsrisiko. Generell fürs Krafttraining ist nicht verkehrt: Warming Up und Cooling Down (hat mir mal ein Physio geraten).
meine aufwärmung > eine runde disturbed-conflikt und dazu ein box sack

Zitat:
Zitat von Naos Beitrag anzeigen
Es enthält Eiweiss, der Begriff stammt aber nicht von hier. Anfangs denkt man, Eiweiss ist das weiße vom Ei.

So viel Proteine enthält es auch nicht. Zum Vergleich:

Eiklar roh (40g) - 4g Eiweiss
Tunfisch (40g) - 8,6g Eiweiss
Tunfisch spagethi pwnt ja mal richtig


Zitat:
Zitat von Alexander Beitrag anzeigen
Also empfehlenswerte Einzelsportarten sind wirklich schwimmen und joggen. Dafür brauchst du keine großen Voraussetzungen (10er Karte für Schwimmbad bei mir 20 Euro, meine Laufschuhe kauf ich immer im Schlussverkauf für unter 50 Euro), aber du musst dich eben auch selber motivieren. Beim Laufen kann man sich mit MP3-Player unterhalten lassen, was ich zB besser finde als in der Gruppe zu laufen (ich kenne auch kaum Leute auf meinem Niveau xD). Schwimmen ... nunja ... da brauch man schon Ehrgeiz und viel Selbstmotivation

Aber wenn du ein billiges Allroundtraining willst, dann geht einfach nix über schwimmen
schwimmen, werde ich im sommer aufjedenfall mal wieder und ein neues paar schuhe brauche ich für den sommer so oder so

Zitat:
Zitat von Naos Beitrag anzeigen
Bei uns ist Schwimmen extrem teuer. 10er Karte über 40€. Klar igbt es auch kleinere Bäder für 30€, aber in einem warmen 25 Meter Becken zu schwimmen - bäähh...

Ansonsten musst du echt mal ne Weile schwimmen bis du Ergebnisse sichtest. Das würde ich keinem "Anfänger" zumuten wollen sich mit Schwimmen auf mehr (körperlich sichtbare) Fitness zu trimmen.
ich denke die art vom sport ist sehr stark von der motivation abhängig

ich würde jetzt z.b. viel lieber eine runde snowboarden, kickboxen oder joggen als schwimmen und dan gibt es tage da will man dan doch lieber schwimmen

lieber ab und zu was andres machen und dafür voll dabei sein =)
zumindest ist das meine meinung


also hier meine "einkaufsliste" was ich brauche:

- grober trainingsplan, X situps X mal
- informationen (keine, 1 oder 2 tage pause?) und das grundwissen um gesundheitsschädliches falsch tun zu vermeiden
- das wärs eigentlich schon ^^


hier noch ausführlich meine ernährung:

bei uns wird herrlich gekocht
bauerneintopf mit 500g hack, dan gibts thunfisch spagethi, am nächsten tag wiederum kaiserschmarn und am freitag dan ne pizza und ein blech kässpätzle (das wir dan auch am SA essen)

am samstag gibts dan am abend noch ein paar (sehr gut-)belegte brote und am sonntag dan meistens ne art schnitzel

zum frühstück meist omlet oder auch mal speck oder pellkartoffel


und weil ich kakao so mag, trinke ich auchnoch 1 liter milch am tag, zum mineralwasser dazu versteht sich (der mensch soll ja viel trinken^^)

in der woche danach gehts dan wieder komplett anders zu


dazu noch (minimal) 6 bis (maximal) 8 stunden schlaf (wochenende manchmal sogar 12 da ich da den ganzen tag z.b. snowboarden war)


ich werde mich mal wieder messen (gewicht, größe usw) aber ich bin mir sicher, das die ernährung reinstes balsam für meinen körper ist, vorallem da ich sehr wenig fett, auf viel wertvolles esse

junk food esse ich nie (kein geld für sowas)

ab und zu gibts mal ne tiefkühl pizza, aber ein bischen fett braucht der körper auch

vorallem auch mozarella salat und suppen (die man beinahe eintopf nennen könnte, bei dem inhalt [karotten kartoffeln etc) gibts bei uns auch sehr oft
__________________
Flash Duell
Mit Zitat antworten
Antworten

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:33 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS

Affiliates
United Forum GetBoinKeD cnc.onlinewelten.de